CHEMNITZ - Schönste Blume des Ostens!

Ein Theaterfest des Schauspiel Chemnitz |Festivalleitung
Kurator, Festivalleitung
27. 5. 2010
Schauspiel Chemnitz
27. bis 30. Mai. 2010

Auf Einladung des Schauspiel Chemnitz entwickelte, kuratierte und leitete Dieter Boyer das Festival Chemnitz-Schönste Blume des Ostens.

In seiner Selbstwahrnehmung ist Chemnitz oft hässlich, unattraktiv und hat seine besten Tage hinter sich. Die Zeiten von Selbstmitleid und Wehleidigkeit sind vorbei! Chemnitz ist die schönste Blume des Ostens! Chemnitz ist eine Stadt der Gegenwart, der Zukunft, die lebenswert und attraktiv ist! Mit unserem Festival stellten wir uns der allgemein negativen Haltung entgegen und feierten eine fröhliche, optimistische und lebendige Stadt. 

Das Schauspiel Chemnitz verschenkte seine eigenen Produktionen an die Stadt. An Orten, die sonst keine Orte der Kunst sind, gab es Aufführungen des Schauspiel Chemnitz. Hierbei besuchten wir vor allem Menschen, die den Weg ins Theater nicht bewältigen können. An Orten, die sonst keine Orte der Kunst sind, gab es szenische Einrichtungen, Lesungen und Vorstellungen von Inszenierungen des Schauspiel Chemnitz. u.a. Pro Seniore Residenz ChemnitzPARTNER-Werkstatt für behinderte MenschenKlinikum Chemnitz/Kinderklinik, Seniorenzentrum KreuzstiftASB Wohnzentrum, Justizvollzugsanstalt Chemnitz.
Das Schauspiel Chemnitz zeigte im Rahmen des Festivals Inszenierungen von Theatern aus Deutschland, Österreich und Kroatien: Graz, Theater im Bahnhof: Europa!Europa!Berlin, Maxim Gorki Theater: RummelplatzBonn, Theater Bonn: Die goldenen letzten JahreZagreb, Shadow Casters: Ex-positionKoproduktionBerlin, copy & waste: WASTELER 2
Das Schauspiel Chemnitz ludt Chemnitzer und Karl-Marx-Städter-ExpertInnen aus allen Feldern der Gesellschaft (Physikprofessor wie Skateboarder, Bürgermeisterin wie Musikerin) ein ihr Expertenwissen in kurzen Vorträgen jeweils einem Besucher/einer Besucherin zu schenken. Die ExpertInnen erzählten acht Minuten aus ihrem Spezialgebiet. Dies geschah exklusiv in einer eins zu eins Situation. Nach acht Minuten ertönte eine Glocke und alle Besucher gingen zum nächsten Tisch und zur nächsten Expertin. Ein speed dating der besonderen Art.
Symposium"The Fence" Internationales Netzwerk von DramatikerInnen und TheaterarbeiterInnen, mit Gästen aus über 20 Ländern, u.a. Polen, Bulgarien, Frankreich, Schweden, USA und Griechenland und deutschen AutorInnen wie u.a. Anne Habermehl, Oliver Kluck und Ulrike Syha trafen sich am Schauspiel zu einem internationalen Symposion zum Thema Kunstproduktion jenseits der großen Zentren.

Dieter Boyer Kurator, Festivalleitung
Esther Holland-Merten Künstlerische Mitarbeit, Festivalleitung
Alexander Elsner Mitarbeit

Kritiken

PublikumFestivallogoRummelplatzDating Chemnitz - ExpertInnen verschenken ihr Wissenint. Symposion: Kunstproduktion jenseits der großen Zentren
©2017 Dieter Boyer